Fokussiert

Schon mal versucht ein Foto zu machen, ohne durch den Sucher zu schauen?

Meine Versuche hierbei waren eher kläglich. Entweder unscharf oder die falschen Personen oder Dinge waren scharf oder das Motiv nicht mal ansatzweise getroffen.

Also alles in allem war ich hierbei nicht wirklich erfolgreich.

Beim Fotografieren ist klar, dass ich mich entscheiden muss, wen oder was ich fokussiere um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

Übertragen auf mein Leben ist das ähnlich. Wenn ich nicht durch den Sucher schaue, also nicht darauf achte, auf was ich mein Leben ausrichte laufe ich Gefahr zu einem Getriebenen zu werden. Treiber können alles mögliche sein: mein Ego, Anerkennung, Erfolg, Geld, Karriere, Ängste, Sorgen, … 

Dann wird das „Lebensbild“ unscharf, verschwommen ohne Konturen und Richtung – und ich bin nur am reagieren anstatt zielgerichtet meine Berufung zu „er-leben“ um damit den Menschen in meinem Umfeld zu dienen.

 Was hast Du/haben Sie im Fokus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.